Stadtführung in Kandel am 10.06.2018 durch die FDP Kandel

Fachwerkhäuser, öffentliche Gebäude und historische Episoden in Kandel wurden im Rahmen einer Stadtführung am 10.06.2018 durch Herrn Dr. Werner Esser und Frau Ute Keppel einer 2-stündigen Stadtführung einem interessierten Publikum vorgestellt. Trotz sommerlicher Hitze nahmen ca. 40 Personen an dieser Veranstaltung teil. Der Tenor einiger Teilnehmer: „Viele neue Erkenntnisse führen uns zu einem erweiterten Blick auf unsere Stadt Kandel. Die Geschichte und die Gegebenheiten vergangener Zeiten erklären vieles und schärfen unser Verantwortungsbewusstsein für unsere schöne Stadt. Manch künftiger Sparziergang durch Kandel wird uns an diese Stadtführung erinnern.“


Herrn Dr. Esser gelang es, eine „kleine Hommage mit Esprit und Humor“ an Kandel zu richten. Mit seinem Fachwissen und seiner ganzheitlichen Darstellung stellte er ebenso einen Brückenschlag zur Gegenwart her. So manches Bauvorhaben kann durch den Denkmalschutz zwar erschwert und oftmals auch verzögert werden. Insgesamt ist es jedoch gelungen, Kandel aus einem Reihendorf mit Haus- und Hofbauweise zu einer attraktiven Kleinstadt mit guten Wohn- und Einkaufsqualitäten zu entwickeln.
Tradition und Moderne gut zu koordinieren – diese Herausforderungen werden Kandel auch in der weiteren Entwicklung prägen.